DIE SACHE MIT DER AUFMERKSAMKEIT


Ich zeige Menschen, wie sie ihre Aufmerksamkeit vom Verstand wieder viel mehr auf ihr Körperempfinden lenken können.

Wir alle leiden, wenn wir uns vor allem über unseren Verstand definieren. Leiden zeigt sich in Form von Konflikten, Sorgen, Schmerz, Stress, Anspannung oder auch darin nichts zu spüren und zu fühlen.

Im Verstand sind wir getrennt und einsam und das Leben ist meist ein anstrengender, sich wiederholender Kampf den wir nie gewinnen können.

Die Erfahrung ein Körper zu sein, bringt dich mit Empfindungen von Stille, Lebendigkeit, Intensität, Leichtigkeit, Kraft, Freiheit, Freude, Verbundenheit und vielem mehr in Kontakt.

Ich finde es ist eine unglaubliche Erfahrung mich als Körper zu spüren. Eine Erfahrung, die sich schwer in Worte fassen lässt und eine Erfahrung, die sehr persönlich ist da jeder Körper einzigartig ist.

Hier empfinde ich mich als Selbst.

 

In einem ersten Kennenlernen klären wir, welche Art von Veränderung du dir wünschst bzw. was einer Veränderung im Wege steht.

DARAUF FOLGENDE EINZELSITZUNGEN SIND EINE MISCHUNG AUS GESPRÄCH UND VERSCHIEDENEN BERÜHRUNGSFORMEN.

Dadurch richten wir deine Aufmerksamkeit auf körperliche Empfindungen während der Verstand immer wieder mit einbezogen wird. Mit der Zeit lernst du Empfindungen mit Emotionen, Gedanken bzw. kognitiven Vorgängen oder Verhaltensweisen zu verknüpfen und somit zu „lesen“ und zu steuern. Z.B. lernst du einen Muskel mit Absicht anzuspannen und wieder loszulassen und du verstehst, welche Wechselwirkungen der Spannungszustand des Muskels mit bestimmten Empfindungen, Emotionen oder einer Art zu Denken hat.

Diese Wechselwirkung zwischen Körper und Psyche wird als EMBODIMENT bezeichnet.

Körpertherapeutische Sitzungen können sporadisch für ein bestimmtes Thema oder wöchentlich über einen längeren, kontinuierlichen Zeitraum stattfinden. Das ist individuell und unterschiedlich.